weather-image

Werke von Biber erklingen in Lügde

Barocke Töne in der Kilianskirche

LÜGDE. Ohne Zweifel gehört Heinrich Ignaz Franz Biber, 1644 im damals böhmischen, heute tschechischen Wartenburg geboren und 1704 in Salzburg gestorben, vom Bekanntheitsgrad her in die zweite Reihe der Komponisten seiner Zeit.

veröffentlicht am 10.06.2019 um 16:03 Uhr

Christiane Klein, Annegret Siedel, Kate Green und Simon Linné (von links) brillierten am Pfingstsonntag im Rahmen der 31. Reihe der Musikwochen Weserbergland in der Lügder Kilianskirche mit Werken des Barockkomponisten Heinrich Ignaz Franz Biber. Fot
Avatar2

Autor

Burkhard Reimer Reporter


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt