weather-image
21°

Neue Deadline: 15. Januar

Anmeldefrist für Emmer-Messe verlängert

LÜGDE. Es ist immer dasselbe: Anmeldefristen erscheinen in Lügde offenbar nicht allzu verbindlich. Die Zeit für potenzielle Aussteller der nächsten Emmer-Messe ist bereits seit vier Tagen abgelaufen. Aber Caroline Nasse aus der Tourist-Info im Rathaus rechnet noch mit jeder Menge Nachzüglern.

veröffentlicht am 04.01.2018 um 22:54 Uhr

Die Emmer-Messe ist bei Besuchern sehr beliebt. Das dürfte am bunten Angebotsmix liegen. Foto: Lügde Marketing/pr
Juliane Lehmann

Autor

Juliane Lehmann Reporterin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Wir haben bisher etwa drei Dutzend Anmeldungen“, sagt die Stadtmarketing-Geschäftsführerin, die – nach den Rekordzahlen der vergangenen Messen – für den 21. und 22. April dieses Jahres letztlich aber doppelt so viele Aussteller erwartet.

Beunruhigt ist sie deshalb aber nicht. „Das ist vollkommen okay“, sagt sie. „Mir haben schon ganz Viele gesagt, dass sie noch kommen.“ Außerdem sei die Anzahl der bisherigen Anmeldungen nicht geringer als um diese Zeit im Vorfeld der 4. Emmer-Messe vor zwei Jahren. „Das macht einen als Planer zwar immer ein bisschen nervös“, gesteht Nasse. Denn erst anschließend könne die Verteilung der Aussteller auf die Zelte vorgenommen werden. „Die Standvergabe ist sehr zeitintensiv.“ Immerhin kann die Stadt hier auf die Firma „Infinity“ bauen. Nasse: „Ohne externen Veranstalter würden wir das nicht schaffen.“

Als aktuelle Deadline gibt Carolin Nasse nun den 15. Januar an. So bleiben den noch nicht eingebuchten Interessenten aus dem Lipperland und dem Weserbergland also noch zehn Tage, um ihre Teilnahme an der Lügder Gewerbe- und Info-Schau unter Dach und Fach zu bringen.

Als Aussteller mit der bisher weitesten Anreise macht Nasse den „Aeroport“-Pflegedienst aus Hannover aus. Vor zwei Jahren hatte das junge Unternehmen, das die Bewohner der Beatmungs- und Wachkoma-Wohngemeinschaft in Elbrinxen versorgt, auch schon präsent sein wollen, blieb damals aber dem Vernehmen nach aus personellen Gründen weg. Die Lücke füllten Andere, ohne dass es aufgefallen wäre.

Gibt es unter den bisher gemeldeten Ausstellern auch Neulinge? Oder solche mit besonders spannenden Angeboten? „Egelglück“ liest die Marketing-Frau aus ihrer Liste vor und vermutet: „Das ist wohl etwas mit Blutegeln“. Klingt interessant. Schließlich hat der medizinische Einsatz der kleinen Sauger schon manchen Kranken kuriert.

Wer die verbleibende Anmeldezeit nutzt, hat auf jeden Fall eine gute Chance auf einen guten Standplatz bei der Messe. Nur bei den besonders attraktiven Kopf-Ständen wird es laut Nasse langsam eng.

Besonders freut sie, dass diesmal auch „Bad Pyrmonter“ mit dabei ist. „Wir hätten gern noch mehr regionale Produkte dabei und würden am liebsten auch die Tourismusecke ausweiten“, sagt sie. Gerade wegen ihres bunten Mix‘ aus den unterschiedlichsten Branchen sei die Emmer-Messe so beliebt. „Da können sich die Besucher informieren, etwas einkaufen und ausprobieren.“

Allerdings sollten sich die Unternehmen, Organisationen und Verbände, die ihre Messe-Teilnahme erst auf den allerletzten Drücker klarmachen, „nicht darauf verlassen, dass dann noch jeder Wunsch erfüllt werden kann“, schränkt sie ein.

Für die 5. Emmer-Messe auf dem Bega-Möbel-Areal im Lügder Gewerbegebiet gibt es mehrere Anmeldewege: via PDF-Formular auf der Internet-Seite von „Lügde Marketing“ oder auszufüllen in der Tourist-Info. Carolin Nasse verschickt die Formulare auf Wunsch (touristinfo@luegde.de) aber auch per Post.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?