weather-image

Alte Therapie, neu entdeckt

LÜGDE. Unter dem Titel „Schröpfen – was ist das?“ widmet Anke Jendroska ihren unter dem Dach der Volkshochschule (VHS) Lippe-Ost organisierten Vortrag einer alten naturheilkundlichen Therapiemethode. „Sie ist nie in Vergessenheit geraten und wird immer noch oder wieder in vielen Praxen angewendet“, erklärt Jendroska. Ihrer Wahrnehmung nach wird das Schröpfen aktuell immer beliebter. Neue Aufmerksamkeit erlange die Therapie nicht nur im Gesundheitsbereich, sondern zunehmend auch im Wellness- und Kosmetikbereich. Beim Schröpfen setzt man die sogenannten „Schröpfgläser“ auf die Haut und ein erzeugt so ein Vakuum. Durch die Saugwirkung wird die Durchblutung gefördert. Es könn bei vielerlei Beschwerden - ausschließlich oder unterstützend - eingesetzt werden, die Anwendungsgebiete seien zahlreich. Anke Jendroska hält ihren Vortrag (V 273) am Donnerstag, 19. Mai, von 19 bis 20.30 Uhr im Johannes-Gigas Schulzentrum (EG 9). Der Eintritt kostet 8,50 Euro (ermäßigt 6,40 Euro). Weitere Infos gibt’s bei der VHS Lippe-Ost unter Telefon 05282 / 98040 oder unter im Internet unter www.vhslippe-ost.de. Anmeldung sind möglich bis Mittwoch, 11. Mai.

veröffentlicht am 03.05.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:31 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt