weather-image
Fachwerkgebäude wird abgerissen / Bauunternehmer plant neues Aushängeschild

Abschied von den „Zwei Linden“

LÜGDE. Die Bagger sind angerollt, um dem altehrwürdigen Hotel und Gasthaus „Zu den zwei Linden“ zu Leibe zu rücken. Über viele Generationen hat das Fachwerkgebäude die südliche Zufahrt zu Lügde geprägt und dem Gast einen ersten Hinweis auf das von historischen Fachwerkhäusern geprägte Stadtzentrum Lügdes vermittelt. Noch drei Wochen wird es dauern, dann ist das Haus endgültig Geschichte.

veröffentlicht am 13.02.2018 um 21:42 Uhr

Das Gasthaus „Zu den zwei Linden“ in Lügde wird derzeit abgerissen. Foto: yt
Avatar2

Autor

Carlhermann Schmitt Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Leer steht das Gebäude bereits seit August 2010. Bis dahin prägte „Zwei Linden“ die Stadt auch kulturell. Vereine trafen sich dort, es wurde gesungen und getanzt, gefeiert und diskutiert. Einmal machte der damalige Inhaber sogar mit bei dem Bad Pyrmonter Event des Bitburger Musikfestivals, bei dem Peter O‘ Mally mit rauchiger Stimme und Gitarre der Gaststätte irischen Flair einhauchte. Die Erinnerung daran ist schon verblasst und Gaststätte und Hotel sind nur noch unbenutzte Gebäude, auf die immer noch allerhand Gastronomieportale hinweisen. „Und die werden jetzt komplett abgerissen“, teilte Uwe Stumpe mit, der auch erklärte, dass er an dieser Stelle wieder etwas entstehen lassen werde. Allerdings: „Was dort gebaut wird, steht noch nicht fest.“

Der Lügder Bauunternehmer versicherte aber, dass er sich seiner Verantwortung bewusst sei, an dieser markanten Stelle ein Gebäude entstehen zu lassen, das als Aushängeschild fungieren werde: „Und so soll es ein Haus sein, das zwar an den historischen Stil des mittelalterlichen Stadtkerns anknüpfen wird, das dann aber eben auch in die Moderne weisen soll.“ Und er hat auch schon verraten, dass im Sommer dieses Jahres der Grundstein für das Gebäude gelegt werden soll.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare