weather-image
24°
Bilanz der Lügder Gesamt-Feuerwehr kann sich sehen lassen / Fitnesstraining mit Modellcharakter

23 000 Stunden für die Allgemeinheit aktiv

Lügde (yt). Auf ein ruhiges, „aber gleichzeitig auch arbeitsintensives“ Jahr 2008 konnte jetzt Stadtbrandinspektor Wolfgang Kornegger für die Lügder Gesamtwehr zurückblicken. Die Anforderungen an die Freiwilligen steigen unentwegt, und so wächst auch ihr Lernpensum immens. „Und obwohl die Kameraden sehr viel Freizeit und Energie in Unterricht, Lehrgänge und Seminare investieren müssen, sind sie mit Leidenschaft dabei“, freute sich Kornegger. „Es gehen viele Abende, Wochenenden, selbst Urlaubswochen für die Lehrgänge und Seminare drauf. Und das alles im Dienst am Nächsten.“ Und so dankte er bei der Hauptversammlung der Wehr allen Kameraden für ihren selbstlosen Einsatz.

veröffentlicht am 08.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 07:21 Uhr

270_008_4072843_270_008_40.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bürgermeister Hubert Scholand zollte der Feuerwehr seinen Respekt für ihr unermüdliches Engagement, um im Ernstfall gerüstet zu sein. Zur Sprache kam auch die Übereinkunft, nach der die Feuerwehrkameraden gegen einen eher symbolischen Obulus ihre Fitness beim ortsansässigen Unternehmen „injoy“ steigern können (wir berichteten). Es wurde von allen gelobt und von Kreisbrandmeister Karl-Heinz Brakemeier sogar als Modell für die nordrhein-westfälische Feuerwehr ins Gespräch gebracht. „Denn unter der Atemschutzausrüstung ist die körperliche Belastung extrem hoch, vor allem bei umliegenden Temperaturen von über 400 Grad müssen die Feuerwehrleute topfit sein“, so Kornegger.

Eindrucksvoll waren auch die vorgestellten Zahlen: Die Lügder Feuerwehr besteht derzeit aus 231 aktiven Kameraden, 86 Kameraden der Ehrenabteilung sowie 68 Nachwuchsfeuerwehrleuten.

231 Aktive arbeiten 23 000 Stunden

Die Aktiven leisteten bei 67 Einsätzen mit insgesamt 1910 Stunden 3614 Stunden weniger als noch im Jahr zuvor. Dafür belegten sie 108 Lehrgänge, was 3658 Stunden entspricht. In Dienstabende wurden weitere 9880 Stunden investiert. Zusammen mit Eigenleistungen und diversen anderen Diensten leisteten die Kameraden im vergangenen Jahr 23000 Stunden.

270_008_4072848_270_008_40.jpg
W. Kornegger
  • W. Kornegger

Zum Höhepunkt des Abends betrat der Stadtbrandinspektor gemeinsam mit dem Bürgermeister und dem Kreisbrandmeister die Bühne, um Kameraden zu befördern und zu ehren. Es wurden befördert: Björn Schröder und Christoph Schröder zu Unterbrandmeistern, Björn Deppenmeier und Helge Blome zu Brandmeistern, Stefan Zünkler, Marco Tallig und Matthias Köhring zu Oberbrandmeistern, Markus Volkmann und Gerd Schaper zu Hauptbrandmeiste, Joachim Piel und Torben Lönneker zu Brandoberinspektoren. Aus ihren Ämtern verabschiedet wurden Hauptbrandmeister Bernd Zurmühlen als Gruppenführer der Löschgruppe Wörderfeld, Oberbrandmeister Thomas Radermacher als Gruppenführer der Löschgruppe Sabbenhausen und Unterbrandmeister Reinhard Möhring als stellvertretender Gruppenführer der Nieser Löschgruppe. Ernannt wurden zum Jugendfeuerwehrwart Oberfeuerwehrmann Mark-René Schröder und Oberbrandmeister Maik Ohm, zum Gruppenführer Oberbrandmeister Marco Gröne und Hauptbrandmeister Gerd Schaper zu stellvertretenden Gruppenführern Unterbrandmeister Meik Grawe und Hauptbrandmeister Bernd Zurmühlen. Für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurden Markus Friese, Meinolf Lödige, Heinrich Büker und Jürgen Olszewski. Urkunden für 35 Jahre Wehr-Treue erhielten Norbert Dobroschke, Reinhard Kurz, Wolfgang Lödige, Franz-Josef Schlieker und Heinz-Friedrich Müller.

Stolz auf das Geleistete: die geehrten (Foto oben) und die beförderten (unten) Mitglieder der Lügder Gesamt-Feuerwehr. Fotos: yt

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare