weather-image
16°
„Grace“ will Anlage dauerhaft betreiben

20 000 Tonnen Zusatzstoffe für die Bauindustrie

Lügde. Die Grace Bauprodukte GmbH will auf ihrem Betriebsgrundstück an der Pyrmonter Straße in Lügde dauerhaft eine Anlage zur Herstellung von Betonzusatzstoffen betreiben, die bislang nur befristet genehmigt war. Nach Angabe des Unternehmens soll sie eine Kapazität von bis zu 20 000 Tonnen jährliche haben. Am 8. April wird sich der Ausschuss für Stadtentwicklung, Planen und Bauen damit befassen. Die Lügder Stadtverwaltung hat den Politikern empfohlen, den Plänen der Firma zuzustimmen.

veröffentlicht am 30.03.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 09:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mit der Anlage will die Gesellschaft – Ableger der US-amerikanischen „Grace Construction Products“ – auf dem Wege chemischer Umwandlung Zementadditive und Betonzusatzstoffe herstellen. Die bisher produzierte Produktpalette mit Mahlhilfen, Mörtelzusatzmitteln und Betonzusatzmitteln durch Vermischen verschiedener Rohstoffe soll nach Wissen der Lügder Stadtverwaltung unverändert bestehen bleiben. Eine Ausweitung der Produktion werde es nicht geben. Auch bauliche Veränderungen an den bestehenden Anlagen werde es nicht geben.

Zurzeit wird die Anlage bereits als Versuchsanlage zur Entwicklung und Erprobung neuer Verfahrenstechniken betrieben. Dafür hat die Grace GmbH laut Stadtverwaltung eine befristete immissionsschutzrechtliche Genehmigung bekommen. „Die Herstellung der Produkte durch chemische Reaktion erfolgt problemlos“, heißt es in der Beschlussvorlage für den Fachausschuss.

Voraussetzung für die Errichtung und den Betrieb der Anlage ist eine Genehmigung nach dem sehr aufwendigen Bundesimmissionsschutzgesetz, das die Umwelt vor schädlichen Einwirkungen durch Luftverunreinigungen, Geräusche, Erschütterungen und Ähnliches schützen soll. Dieser Aspekt hat in der Nachbarschaft Lügdes zu Bad Pyrmont seit jeher eine ganz besondere Bedeutung. Lügde ist aber nicht Genehmigungsbehörde, sondern ist lediglich aufgefordert worden, eine Stellungnahme abzugeben.

Die „Grace Construction Products“ beliefert die Bauindustrie mit Bauprodukten wie Betonzusatzmittel, Zusätze für Zementverarbeitung, Fertigmörtel, Wasserabdichtungssysteme und Feuerschutzmaterialien.uk



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt