weather-image
21°
×

Viel zu schnell – Raser von Polizei verfolgt

GROSS BERKEL / AERZEN. Blöd gelaufen für einen 28-jährigen Autofahrer aus Laatzen: Er fuhr am Sonntag, 31. Januar, gegen 22.35 Uhr deutlich zu schnell auf der Bundesstraße 1 zwischen Groß Berkel und Aerzen – und wurde dabei unbemerkt von der Polizei verfolgt.

veröffentlicht am 01.02.2021 um 15:03 Uhr

In der dortigen 70er Zone war er laut Tacho-Anzeige des Polizeistreifenwagens zwischen 120 und 130 km/h unterwegs. Abzüglich aller Toleranzen wird ihm jetzt eine Geschwindigkeitsüberschreitung um 26 km/h vorgeworfen. Laut der Internetseite bussgeldkatalog.org erwartet den Fahrer nun eine Strafe von 80 Euro sowie ein Punkt in Flensburg.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen