weather-image
23°
×

Vorwurf lautet aber nur auf fahrlässige Gewässerverunreinigung an der Humme

Nach Fischsterben: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Landwirt

Aerzen (tis). Gegen einen 40-jährigen Landwirt aus Aerzen hat die Staatsanwaltschaft Hannover jetzt Anklage wegen eines Fischsterbens Ende Mai in der Humme erhoben. Dem Aerzener wird laut Staatsanwältin Kathrin Söfker fahrlässig Gewässerverunreinigung vorgeworfen.

veröffentlicht am 25.10.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 03:21 Uhr

Angebot auswählen und weiterlesen. DWZ +

Tagespass DWZ+

24h Zugang

  • DWZ+-Artikel und Smart-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
DWZ+
  • DWZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen
  • jederzeit monatlich kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle DWZ+-Artikel, E-Paper, Archiv und die DEWEZET-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen