weather-image
19°
×

Gemeinde Aerzen reagiert auf Corona-Epidemie

AERZEN. Nun gelten auch in der Gemeinde Aerzen erhebliche Einschränkungen, um die Folgen der Corona-Epidemie einzugrenzen. Soeben bestätigte Bürgermeisters Andreas Wittrock, dass ab Montag (16. März) ein Neun-Punkte-Plan umgesetzt wird, nachdem am Samstag ein Gespräch der Hauptverwaltungsbeamten des Landkreises stattgefunden hatte. Erste Kulturveranstaltungen der Gemeinde waren bereits in der Vorwoche abgesagt worden.

veröffentlicht am 15.03.2020 um 14:22 Uhr

1. Die Dorfgemeinschaftshäuser sind geschlossen.

2. Das Rathaus ist geschlossen (wichtige Anliegen können telefonisch abgestimmt werden).

3. Das Hallenbad ist geschlossen.

4. Die Sporthallen und das Stadion sind geschlossen.

5. Öffentliche Veranstaltungen der Gemeinde finden nicht mehr statt.

6. Die Osterfeuer sind abgesagt.

7. Es wird eine Anordnung des Landkreises vorbereitet, die sämtliche öffentlichen Veranstaltungen untersagt. Bei kleinen Veranstaltungen, die als ungefährlich angesehen werden, kann eine Einzelfallgenehmigung durch das Gesundheitsamt erfolgen.

8. Auf private Feiern und Veranstaltungen sollte verzichtet werden!

9. Die Landratswahl am 22. März findet statt, möglichst per Briefwahl.

Diese neun Punkte gelten laut Wittrock zunächst bis einschließlich 19. April 2020.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen