weather-image
×

Freitag beginnt Sanierung der Landesstraße zwischen Grupenhagen und Extertal

Autofahrer aufgepasst – erst Ampel, dann Vollsperrung

AERZEN. Da müssen sich Pendler und Anwohner auf einige Komplikationen und mehr Fahrzeit einstellen: Auf der Landesstraße 432 zwischen dem Aerzener Ortsteil Grupenhagen und dem lippischen Extertal ist ab Freitag, 16. November, mit Behinderungen zu rechnen. Grund ist der Beginn der Fahrbahnsanierung der Landesstraße zwischen den beiden Orten.

veröffentlicht am 15.11.2018 um 11:26 Uhr
aktualisiert am 15.11.2018 um 17:50 Uhr

15. November 2018 11:26 Uhr

AERZEN. Da müssen sich Pendler und Anwohner auf einige Komplikationen und mehr Fahrzeit einstellen: Auf der Landesstraße 432 zwischen dem Aerzener Ortsteil Grupenhagen und dem lippischen Extertal ist ab Freitag, 16. November, mit Behinderungen zu rechnen. Grund ist der Beginn der Fahrbahnsanierung der Landesstraße zwischen den beiden Orten.

Anzeige

Hierauf weist Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln hin.

Bis voraussichtlich Freitag, 30. November, wird unter halbseitiger Sperrung mit Baustellenampelanlage zwischen Grupenhagen und Extertal mit den Arbeiten in den Seitenräumen begonnen. Die Baustellenampel wird zum Ar-beitsende jeweils aus dem Verkehr gedreht, so dass in den arbeitsfreien Zeiten keine Beeinträchtigungen für den Verkehr bestehen, wie die Behörde mitteilt.

Das könnte Sie auch interessieren...

Doch: Aufgrund der Fahrbahnbreiten von unter sieben Metern müssen die Arbeiten für die neue Asphaltdeckschicht unter Vollsperrung durchgeführt werden. Die Vollsperrung wird ab Montag, 3. Dezember, eingerichtet.

Während der Vollsperrung wird die Fahrtrichtung Extertal ab Groß Berkel über die B 1 in Richtung Barntrup und über die B 66 sowie die L 758 nach Extertal geführt. Die Gegenrichtung wird über die gleichen Straßenverbindungen nach Groß Berkel geleitet.

Die Gesamtlänge der Sanierung beträgt rund 2,9 Kilometer. Die Bauzeit für den Straßenbau wird laut Behörde voraussichtlich bis Ende der 51. Kalenderwoche andauern. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2022
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.