weather-image
21°
×

Weitere Reststrommengen auf Grohnde übertragen / Rechtsstreit zwischen den Konzernen Preussen Elektra und Vattenfall dauert an

83,4 Millionen Euro sichern AKW-Betrieb bis Ende Januar

EMMERTHAL / HANNOVER / HAMBURG. Preussen Elektra muss derzeit viel Geld in die Hand nehmen, um den Weiterbetrieb des Atomkraftwerks Grohnde zu gewährleisten. Die Eon-Tochter sicherte sich dazu erneut sogenannte Reststrommengen von dem Unternehmen Vattenfall aus dem früheren AKW Krümmel, um die sich die beiden Konzerne ...

veröffentlicht am 16.10.2020 um 17:06 Uhr
aktualisiert am 16.10.2020 um 18:50 Uhr

Christian Branahl

Autor

Reporter / Newsdesk zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. DWZ +

Tagespass DWZ+

24h Zugang

  • DWZ+-Artikel und Smart-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
DWZ+
  • DWZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen
  • jederzeit monatlich kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle DWZ+-Artikel, E-Paper, Archiv und die DEWEZET-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen