weather-image

Zu lange und zu schlecht geplant

Unprofessionell

Die Energiewende ernst zu nehmen, ohne das Landschaftsbild durch Windräder zu verschandeln, gehört zu den eher schwierigen Gratwanderungen der Kommunalpolitik. Die Ausweisung von Vorranggebieten erlaubt es Gemeinden, Rotoren an bestimmten Orten zu konzentrieren, um sie in der Fläche zu verhindern. Mit einem einzigen baurechtlichen Akt können Kommunen Windräder ansiedeln und zugleich die Kollateralschäden für die Natur begrenzen. Sie dürfen den Bau nicht blockieren, aber sie können ihn steuern.

veröffentlicht am 22.04.2015 um 10:18 Uhr
aktualisiert am 23.09.2016 um 11:29 Uhr

Autor:

Frank Werner


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt