weather-image
23°
×

Dafür müssen die Grünen mit dem historisch guten Ergebnis eine Wechselstimmung erzeugen

Schulte kann Großes schaffen

Rot gegen Grün, so lautet das Finale. Dirk Adomat kontra Torsten Schulte. Rote Tradition versus historisch starke Grüne.

veröffentlicht am 08.03.2020 um 21:37 Uhr

Thomas Thimm

Autor

Stv. Chefredakteur zur Autorenseite

Solche Zahlen haben die Grünen in diesem Landkreis noch nie auf dem Zettel gehabt: Jeder Dritte hat Grün gewählt – 32 Prozent sind das bislang beste Ergebnis der Ökopartei. Schulte reitet in seiner erfrischenden Art auf einer grünen Welle, die bereits den Bundestrend, die Hamburger Bürgerschaftswahl und die OB-Wahl von Hannover erfasst hatte – und könnte als zweiter grüner Landrat in Niedersachsen dem Kreishaus einen neuen Anstrich verpassen.

Sein SPD-Kontrahent Adomat hat nur 991 Stimmen mehr bekommen. Das ist nicht die Welt, auch wenn 34 Prozent aktuell Platz 1 bedeuten. Für Adomat wie Schulte werden zwei Dinge entscheidend sein: Erstens, wie trennscharf sie ihr Profil noch herausarbeiten. Und zweitens, wie sie einen Teil der viel zu großen Schar von Nichtwählern oder auch bisherige CDU-Wähler im zweiten Anlauf für sich gewinnen können.

Mit Stefan Wittkop wollte die CDU nach fast 30 Jahren endlich wieder den Landrat stellen – dieser Wunsch ist zerplatzt wie eine Seifenblase. Im vielfach eher rot wählenden Hameln-Pyrmont gab es keine Wechselstimmung hin zur CDU – und Wittkop vermochte dies auch nicht auszulösen. So hatte der Mann aus Springe keine Chance gegen die heimischen Platzhirsche von Rot und Grün.

Eine gute Chance hat nun aber Schulte. Wenn er es schafft, jene, die sonst nicht oder eigentlich CDU wählen, bei der Stichwahl hinter sich zu versammeln, dann kann er mit den Grünen Großes schaffen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt