weather-image
16°
×

Hoferweiterung auf der Hochebene

Sachargumente zählen

Die Fronten scheinen in Ottenstein verhärtet zu sein, die Emotionen kochen hoch: Sollte die BI Tuchtberg wirklich Strafanzeige gegen zwei Ratsherren erstattet haben, dann ist damit die Grundlage für ein klärendes Gespräch entzogen. Kaum jemand wird sich mit einer Person an den Tisch setzen, die sie strafrechtlich belangen will. Was jetzt zählt, ist eine seriöse Auseinandersetzung mit der geplanten Hoferweiterung auf der Hochebene. Das kann – wenn die Bauanfrage vorliegt – im Rahmen der öffentlichen Beteiligung sowie einem sachlichen Abwägen von Pro- und Kontra-Argumenten im Gemeinderat erfolgen. Auch hier können die Bürger kritische Fragen stellen. Das Thema sollte künftig mit gebotener Sachlichkeit diskutiert werden.

veröffentlicht am 24.05.2016 um 18:35 Uhr
aktualisiert am 22.09.2016 um 17:04 Uhr

Dr. Guido Erol Hesse-Öztanil

Autor

Reporter / Newsdesk zur Autorenseite

Kommentar

Guido Erol Hesse-Öztanil Lokalredaktion



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt