weather-image
21°
×

OWL-Region zeigt, wie es geht

Konzeptlos-AG

Die Weserbergland AG braucht mehr als einen neuen Kopf. Viel wichtiger wäre eine neue konzeptionelle Handschrift. Wofür steht die Gesellschaft eigentlich? Bisher für alles und nichts. Das Portfolio gleicht einem schlecht sortierten Gemischtwarenladen. Hier etwas Bioenergie, da etwas für Frauen, dort noch etwas Wirtschaftsraum.

veröffentlicht am 15.09.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 23.09.2016 um 11:40 Uhr

Autor:

Den Hang zur Konturlosigkeit könnte man vielleicht verzeihen, wenn wenigstens das wichtigste Produkt erkennbar im Schaufenster glänzen würde. Doch das Gegenteil ist der Fall. Dem „Wirtschaftsraum Weserbergland“, miserabel gestartet und danach nie richtig in Fahrt gekommen, droht das Schicksal des ewigen Ladenhüters.

Und das ist das eigentliche Problem. Das Weserbergland zerfällt wirtschaftlich in kleinteiliges Konkurrenzdenken. Die Landkreise brauchen dringend eine Instanz, die über politische Kirchtürme hinausblickt und die Region als einheitlichen Wirtschaftsraum profiliert. Hier lag und hier liegt die Existenzberechtigung einer regionalen Entwicklungsgesellschaft.

Born hat es nicht geschafft, die politischen Fliehkräfte zu bändigen und die Weserbergland AG so in der Wirtschaft zu etablieren, dass sie unabhängiger von der Politik hätte agieren können. Aber man würde es sich zu einfach machen, die Gründe dafür in seiner Person zu suchen. Auch jeder Nachfolger läuft Gefahr, politisch an der kurzen Leine gehalten zu werden. Vor allem in Schaumburg grassiert die Angst, ein zu enges Miteinander könnte die unliebsame Debatte um eine Kreisfusion neu entfachen.

Hätte diese Furcht auch bei unseren Nachbarn in NRW obsiegt, gäbe es die schlagkräftige OWL-Region bis heute nicht. Getragen wird sie von selbstständigen Städten und Kreisen. Die Zukunft ist so nah.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige