weather-image
21°
×

Stadtbücherei bedarf einer kompetenten Führung

Keine belanglose Personalie

Handelt es sich nur um eine belanglose Personalie, die angesichts der Neuausrichtung der Stadtbücherei nicht weiter ins Gewicht fällt?

veröffentlicht am 25.05.2020 um 11:25 Uhr

Dr. Guido Erol Hesse-Öztanil

Autor

Reporter / Newsdesk zur Autorenseite

Das könnte man vielleicht meinen und darauf verweisen, wie elegant sich doch die Verwaltung durch die geplante Verschmelzung von Kulturbüro und Stadtbücherei eines Postens entledigt, der dann scheinbar überflüssig geworden ist.

Nein, eine Fußnote ist die Frage, ob Hamelns öffentlicher Lesetempel auch weiterhin eine eigene Leitung haben soll, keineswegs. Es ist eine gravierende Entscheidung mit tiefgreifenden Auswirkungen in das Personalgefüge, wenn künftig eine „Hausleitung“ für mehrere Abteilungen in der Pfortmühle zuständig sein soll.

Zusammenlegung, Fusion – solche Begriffe verschleiern häufig Absichten betriebswirtschaftlicher Natur, die wenig hehr sind. Wobei keinesfalls unterstellt werden soll, die Stadt gehe einen Weg, der nicht gutzuheißen sei. Er muss eben nur mit Augenmaß und Sensibilität eingeschlagen werden – und er darf vor allem nicht, da ist der Politik zuzustimmen, auf Kosten der Mitarbeiter gehen, auf die Aufgaben abgewälzt werden, die eigentlich in der Chef-Etage erledigt werden sollten.

Es kommt also auf einen Versuch an, doch die Politik wird genau zu prüfen haben, ob das neue Personalkonstrukt funktioniert.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt