weather-image
-1°
×

Schulen werden allein gelassen

Ist der Landkreis überfordert?

Anstatt eindeutige Informationen und Empfehlungen vom Gesundheitsamt zu erhalten, müssen sich Schulleitungen ihr Wissen von Eltern einholen, selbst Kontaktpersonen ermitteln und informieren. Bei ihren schwierigen Entscheidungen können sie sich nicht einmal auf die Inzidenzzahlen verlassen, da das Gesundheitsamt Daten offenbar zum Teil mit Verzug an das Land meldet.

veröffentlicht am 25.11.2020 um 21:09 Uhr
aktualisiert am 25.11.2020 um 22:40 Uhr

Jens Spickermann

Autor

Reporter / Newsdesk zur Autorenseite

Während die Schulen eigentlich Klarheit bräuchten, sorgt der Landkreis für Unsicherheit und kommt so seiner Aufgabe nicht nach. Die Behörde hat keinen Überblick über die Lage und verlässt sich auf die „Eigenverantwortung“ der Schulen, die nun einmal Bildungseinrichtungen und keine fachlich versierten Infektionsschutzbehörden sind. Die Frage stellt sich, ob der Landkreis sich hier aus der Verantwortung stiehlt und die Schulen ihre Probleme lieber alleine regeln lässt – oder ob die Behörde angesichts der hohen Infektionszahlen schlichtweg überfordert ist. Es entsteht der Eindruck eines chaotischen Krisenmanagements, das Schüler, Eltern und Lehrer letztlich ausbaden müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt