weather-image
33°

Interesse am Projekt verloren?

Geheimniskrämerei

Hat der Investor jegliches ernsthafte Interesse daran verloren, die Industriebrache an der Weser zu neuem Leben zu erwecken? Fest steht: Nur ungern scheint sich der Schweizer Geschäftsmann in die Karten schauen zu lassen. Die Geheimniskrämerei schürt Misstrauen, gibt dem Verdacht Nahrung, es mit einem Fall von Immobilienspekulation zu tun zu haben.

veröffentlicht am 30.05.2019 um 14:00 Uhr
aktualisiert am 31.05.2019 um 10:59 Uhr

Dr. Guido Erol Hesse-Öztanil

Autor

Dr. Guido Erol Hesse-Öztanil Reporter / Newsdesk zur Autorenseite

Anfragen der Presse werden nicht beantwortet, die Stadt wird nur mit hinhaltenden Auskünften abgespeist. Getan hat sich bis heute nichts. Natürlich ist die Wesermühle Privateigentum, der Inhaber damit niemandem Rechenschaft schuldig. Auf der anderen Seite gibt es ein öffentliches Interesse an diesem Gebäudekomplex. Sollte die riesige Immobilie auch in den kommenden Jahren eine hässliche Ruine ohne Zukunftsperspektive bleiben, dann würde sich die weitere Planung und Realisierung einer Hafencity als recht problematisch erweisen. Kaum vorstellbar, dass sich ein Quartier am Kai zum Wohnen, Erleben, Arbeiten ohne Einbindung der früheren Wesermühle umsetzen lässt. Dafür ist das Gebäude mit seinen gewaltigen Dimensionen ein zu herausragendes Objekt im Hafengebiet. Natürlich könnte die Stadt über ein (noch nicht existierendes) Vorkaufsrecht die Immobilie erwerben. Aber was würde solch ein Kauf, so denn der Investor sich überhaupt von dem Gebäude trennen möchte, bringen? Auf die Stadt kämen nur immense Abrisskosten zu.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?