weather-image
22°

Familien(un)freundliche Stadt?

Falsches Signal

Der Vorschlag, die Kita-Gebühren zu erhöhen, kommt aus der Verwaltung. Weil die Lohnkosten für das Personal in den Einrichtungen steigen – was nur richtig ist –, sollen die Eltern stärker zur Kasse gebeten werden, um die Belastung für die Stadt möglichst gering zu halten. Dabei hat sich Hameln auferlegt, stetig familienfreundlicher zu werden. „Familie im Zentrum“ – mit dieser Sichtweise, mit der entsprechenden Einrichtung FiZ, mit Familienbüros wirbt die Stadt seit Jahren für sich.

veröffentlicht am 16.01.2017 um 18:04 Uhr

Birte Hansen

Autor

Birte Hansen-Höche Reporterin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Eine Erhöhung der Kita-Gebühren läuft dem zuwider, auch wenn Hameln sich dann im Mittelfeld der Kommunen in Hameln-Pyrmont bewegen würde. Monatliche Mehrbelastungen treffen vor allem jene Familien, die ohnehin nicht viel Geld zur freien Verfügung haben. Selbst als Doppelverdiener nicht. Bei vielen reicht das Kindergeld nicht aus, um die Betreuungskosten zu decken. Kinder kosten Geld, ja, aber sie bilden auch die Zukunft der Gesellschaft, der gesamten.

Vor diesem Hintergrund ist offen, ob Hamelns Politiker das Vorhaben der Verwaltung mittragen. Zumindest dürfte kontrovers diskutiert werden – dann vielleicht auch über sozialverträgliche Gebührenstaffelungen. Denn die gebührenfreie Betreuung in der Bildungseinrichtung Kita lässt noch auf sich warten.

b.hansen@dewezet.de



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?