weather-image
Wegen Trockenheit?

Meteorologen rätseln über späten Blattfall vieler Bäume

Offenbach (dpa) - Viele Baumarten in Deutschland haben im extrem trockenen Jahr 2018 sehr spät ihre Blätter verloren. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach vermutet, dass im Herbst die Trockenheit den Stoffwechselprozess der Bäume gestört hat.

veröffentlicht am 27.12.2018 um 13:13 Uhr
aktualisiert am 31.12.2018 um 12:10 Uhr

Viele Bäume haben in diesem Jahr sehr spät ihre Blätter verloren. Foto: Christophe Gateau

Die Korkschicht zwischen Blatt und Zweig, die normalerweise den Blattfall bedinge, habe nicht richtig ausgebildet werden können. Wissenschaftlich belegt sei diese These bisher allerdings nicht, hieß es am Donnerstag in einer Mitteilung.

Die niedrige Bodenfeuchte habe sich im Herbst kaum entspannt, teilte der DWD in seinem Bericht über die Pflanzenentwicklung weiter mit. Die Trockenheit habe vielerorts auch zu Aufwuchsproblemen bei den Winterkulturen geführt. Der Winterraps sei oft sehr spät oder gar nicht erst gesät worden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt