weather-image
11°

Mediziner erproben Behandlung

Kälte als möglicher Lebensretter

Baltimore/Berlin (dpa) - Mit Hilfe von Kälte und Salzlösung wollen US-Mediziner mehr schwerstverletzte Menschen am Leben erhalten. Sie erproben seit einigen Jahren eine Behandlung, bei der das Blut der Patienten gegen eine Salzlösung ausgetauscht und der Körper auf 10 bis 15 Grad gekühlt wird.

veröffentlicht am 22.11.2019 um 14:29 Uhr
aktualisiert am 26.11.2019 um 13:20 Uhr

Durch Kälte werden Abbauprozesse in den Zellen gestoppt, so dass das Gehirn weniger Schäden nehme. Ärzte bekämen so mehr Zeit, lebensrettende Operationen durchzuführen. Foto: Markus Scholz/dpa


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt