weather-image
27°

Zwei Rettungskräfte auf den Philippinen bei Taifun getötet

Manila (dpa) – Bei einem von Taifun «Mangkhut» ausgelösten Erdrutsch sind auf den Philippinen zwei Mitarbeiter der Rettungskräfte getötet worden. Insgesamt wurden aus den betroffenen Provinzen mindestens 42 Erdrutsche gemeldet, wie der Chef des philippinischen Rats für Katastrophenschutz sagte. Die Zahl der Todesopfer könne noch steigen. Berichte über Zerstörungen erreichen die Behörden nur schleppend. Mehr als 5 Millionen Menschen leben in den betroffenen Regionen.

veröffentlicht am 15.09.2018 um 10:47 Uhr
aktualisiert am 15.09.2018 um 16:45 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare