weather-image

Weidel geht nach Spendenaffäre in die Offensive

Berlin (dpa) - AfD-Fraktionschefin Alice Weidel hat die anderen Parteien scharf angegriffen und ist in der Debatte um dubiose Spenden aus dem Ausland in die Vorwärtsverteidigung gegangen. «Moralische Vorhaltungen müssen wir uns von Ihnen nicht machen lassen», sagte sie in der Generaldebatte über den Etat 2019 von Kanzlerin Angela Merkel. Sie betonte, das Geld sei zurückgezahlt worden. Merkel sagte anschließend zu Beginn ihrer Rede mit Blick auf Weidel: «Das Schöne an freiheitlichen Debatten ist, dass jeder über das spricht, was er für das Land für wichtig hält.»

veröffentlicht am 21.11.2018 um 11:15 Uhr
aktualisiert am 21.11.2018 um 17:15 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt