weather-image

Verkauf von Mexikos Präsidentenflugzeug vorerst gescheitert

Mexiko-Stadt (dpa) - Mexiko hat nach 13 Monaten noch immer keinen Käufer für sein Präsidentenflugzeug gefunden. Die Regierung hatte gleich nach dem Amtsantritt von Präsident Andrés Manuel López Obrador im Dezember 2018 den Verkauf der Maschine in die Wege geleitet. Der Linkspopulist verzichtet im Rahmen seiner Sparpolitik darauf - er reist nie ins Ausland und nutzt innerhalb Mexikos Linienflüge. Die Boeing 787 steht seitdem auf einem Logistik-Flughafen in den USA und wartet auf einen Käufer. Da sich bislang keiner fand, soll der Flieger zurück nach Mexiko gebracht und versteigert werden.

veröffentlicht am 14.01.2020 um 20:48 Uhr
aktualisiert am 15.01.2020 um 05:45 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt