weather-image
24°

Venezuelas Opposition startet mit «Operation Freiheit»

Caracas (dpa) - Venezuelas Opposition hat mit Kundgebungen gegen die seit einem Monat anhaltenden Stromunterbrechungen protestiert. Oppositionsführer Juan Guaidó stellte die Demos in 358 Städten als Beginn der «Operation Freiheit» vor, die den sozialistischen Staatschef Nicolás Maduro zum Rücktritt drängen soll. «Wir fordern nicht nur Wasser und Licht, sondern auch Demokratie und Zukunft» sagte Guaidó auf der Hauptkundgebung in Caracas. Die sozialistische Regierungspartei hatte ihre Anhänger zu einer Demonstration vor dem Präsidentenpalast zur Unterstützung Maduros aufgerufen.

veröffentlicht am 06.04.2019 um 21:53 Uhr
aktualisiert am 07.04.2019 um 08:15 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?