weather-image
23°

Union und SPD: Bund soll Mobilfunklöcher beseitigen

Berlin (dpa) - Die Mobilfunkversorgung in Deutschland soll lückenlos werden. Ein entsprechendes Konzept haben die Spitzen der Koalitionsfraktionen einstimmig beschlossen. Sie wollen eine neue Gesellschaft dafür schaffen, steht in einem Papier. Diese solle Mobilfunkmasten in unversorgten Regionen bauen können und dort eingreifen, wo der wirtschaftliche Ausbau nicht funktioniere. Gleichzeitig wolle man den Sprung zum nächsten Mobilfunkstandard 5G schaffen. In einem ersten Schritt sollen im Haushaltsgesetz für 2020 Mittel für den Bau der ersten Masten zur Verfügung gestellt werden.

veröffentlicht am 14.06.2019 um 15:00 Uhr
aktualisiert am 15.06.2019 um 00:00 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?