weather-image

Unbekannte hetzen in Dresden Hund auf Äthiopierin

Dresden (dpa) - Bei einem offenbar rassistischen Angriff haben Unbekannte in Dresden einen Hund auf eine Asylbewerberin gehetzt. Die 19 Jahre alte Äthiopierin war an einer Straßenbahnhaltestelle zunächst aus einer Gruppe heraus beschimpft worden. Zu der Gruppe habe auch eine Hundehalterin gehört, die ihr Tier schließlich abgeleint und auf die junge Frau losgelassen habe, teilte das Landeskriminalamt mit. Als die Frau fliehen wollte, habe der Hund sie von hinten angefallen, zu Boden gerissen und gebissen. Die Äthiopierin erlitt neben leichten Bissverletzungen auch einen Schock.

veröffentlicht am 10.01.2018 um 20:50 Uhr
aktualisiert am 11.01.2018 um 04:15 Uhr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare