weather-image
11°

Ultimatum von EU-Staaten Maduro abgelaufen

Caracas (dpa) - Mehrere EU-Staaten haben den venezolanischen Staatschef Nicolás Maduro ultimativ aufgefordert, bis zum gestrigen Sonntag eine vorgezogene Präsidentenwahl anzusetzen. Nach Ablauf der Frist wird jetzt im Laufe des Tages eine Erklärung der beteiligten EU-Mitgliedsländer erwartet. Dazu gehört auch Deutschland. Die Staaten hatten angekündigt, den Gegenspieler Maduros, Parlamentschef Juan Guaidó, künftig als legitimen Interimspräsidenten zu erachten. Die USA sowie zahlreiche andere Länder haben Guaidó schon anerkannt.

veröffentlicht am 04.02.2019 um 02:40 Uhr
aktualisiert am 04.02.2019 um 10:45 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt