weather-image

Tui lässt Boeing-Max-8 in der Luft - besorgte Passagiere

Hannover (dpa) - Gestützt auf Empfehlungen der US-Luftfahrtbehörde FAA lässt der Tui-Konzern seine 15 Flugzeuge vom Typ Boeing 737 Max 8 weiter fliegen. Anders als zahlreiche andere Airlines weltweit sieht der Reisekonzern nach dem Absturz eines baugleichen Typs in Äthiopien keine Notwendigkeit für ein Startverbot. «Das Flugzeug ist ja von den amerikanischen Behörden als vollkommen sicher und zuverlässig eingestuft worden - das ist wie der Stempel vom Tüv», sagte Tuifly-Sprecher Aage Dünhaupt der dpa. Es gebe aber Anfragen von Passagieren, die Flüge mit diesem Flugzeugtyp vermeiden wollten.

veröffentlicht am 12.03.2019 um 11:41 Uhr
aktualisiert am 12.03.2019 um 16:15 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt