weather-image
15°

Trump: EZB schwächt Euro zu Lasten von US-Exporten ab

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat der Europäischen Zentralbank vorgeworfen, den Euro zu Lasten der US-Exportwirtschaft zu schwächen. «Sie versuchen erfolgreich, den Euro gegen den sehr starken Dollar abzuwerten, was den US-Exporten schadet», schrieb Trump auf Twitter. Er fordert die US-Notenbank dazu auf, den Leitzins zu senken. Mit Blick auf die Europäer meinte Trump: «Sie werden dafür bezahlt, Geld zu leihen, während wir Zinsen bezahlen!» Die EZB hatte den Strafzins für Bankeinlagen von 0,4 Prozent auf 0,5 Prozent verschärft. Den Leitzins im Euroraum hielt die EZB auf null Prozent.

veröffentlicht am 12.09.2019 um 16:53 Uhr
aktualisiert am 13.09.2019 um 00:45 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?