weather-image
14°

Spahn lädt Sozialverbände zu Gespräch über Dienstpflicht

Berlin (dpa) - In der Debatte um eine allgemeine Dienstpflicht hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn einem Medienbericht zufolge 18 Sozialverbände zu einem Meinungsaustausch eingeladen. Bei dem Treffen am 25. September in Berlin sollten «Vor- und Nachteile eines sozialen Dienstes für das Gesundheitswesen» diskutiert werden, berichtete die «Bild am Sonntag» und berief sich dabei auf ein Schreiben Spahns an die Verbände. Darin heißt es demnach: «Ein solcher sozialer Dienst könnte mit dazu beitragen, den Zusammenhalt in der Gesellschaft zwischen den Generationen zu stärken.»

veröffentlicht am 16.09.2018 um 01:47 Uhr
aktualisiert am 16.09.2018 um 12:30 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare