weather-image
14°

Söder fordert staatlichen Ausgleich für Negativzinsen

Berlin (dpa) - CSU-Chef Markus Söder hat die Niedrigzinspolitik der EZB scharf kritisiert und einen staatlichen Ausgleich für Negativzinsen gefordert.«Der Staat sollte nicht tatenlos zusehen, wie das Sparen immer weiter erschwert wird, sagte der bayerische Ministerpräsident der «Passauer Neuen Presse». Es brauche jetzt einen Masterplan, wie man die Sparer schützt und von Negativzinsen befreit. Das Zinstief belastet die Banken. Einige Institute sehen sich daher gezwungen, nun auch von ihren Kunden Negativzinsen zu kassieren.

veröffentlicht am 21.11.2019 um 06:41 Uhr
aktualisiert am 21.11.2019 um 14:45 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt