weather-image
12°

Singapur sperrt Flughafen für alle Boeing 737 Max 8

Singapur (dpa) - Auf den Flughäfen in Australien und Singapur dürfen bis auf Weiteres keine Passagiermaschinen des Typs Boeing 737 Max 8 mehr starten und landen. Das ist eine Konsequenz aus den Abstürzen in Indonesien und Äthiopien. Aus Singapur heißt es, das Verbot soll solange gelten, bis «weitere Informationen gesammelt» sind. Der Koordinator der Bundesregierung für die Luft- und Raumfahrt, Thomas Jarzombek, warnt vor übereiltem Handeln. Der CDU-Politiker sagte im rbb-Inforadio: «Man muss jetzt keine Schnellschüsse machen, wenn man noch gar nicht weiß, was die Ursachen für den Absturz gewesen sind.»

veröffentlicht am 12.03.2019 um 09:58 Uhr
aktualisiert am 12.03.2019 um 14:45 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt