weather-image
23°

Reederei von havariertem Kreuzfahrtschiff bittet um Entschuldigung

Oslo (dpa) - Die Reederei des vor Norwegen in Seenot geratenen Kreuzfahrtschiffes hat sich bei den Passagieren für die Havarie entschuldigt. Die vergangenen Tage seien sowohl dramatisch als auch hektisch für die Gäste und die Mannschaft an Bord der «Viking Sky» gewesen», erklärte das Unternehmen Viking Cruises. Man danke den Rettungskräften und auch den Menschen entlang der Küste, die die Passagiere mit offenen Armen und Fürsorge empfangen hätten. Das Schiff war am Samstagnachmittag wegen Antriebsproblemen in einem gefährlichen Küstengebiet in Seenot geraten. An Bord befanden sich zu dem Zeitpunkt 1373 Menschen. Das Drama ging am Ende glimpflich aus.

veröffentlicht am 25.03.2019 um 15:54 Uhr
aktualisiert am 26.03.2019 um 00:45 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?