weather-image
11°

Oppositionsführer Guaidó bläst zum Sturm auf Caracas

Caracas (dpa) - Der selbst ernannte Interimspräsident Juan Guaidó will im seit Wochen andauernden Machtkampf mit dem venezolanischen Staatschef Nicolás Maduro eine Entscheidung erzwingen. Er kündigte einen großen Marsch von Regierungsgegnern aus dem ganzen Land auf die Hauptstadt Caracas an. «Es kommen harte Tage auf uns zu. Das Regime wird versuchen, uns zu spalten», sagte er bei einer Kundgebung. In diesem Kampf sei es fundamental, dass man weiter auf die Straße gehe. Der Machtkampf lähmt das Land, zuletzt wurde der Krisenstaat zudem von einem massiven Stromausfall lahmgelegt.

veröffentlicht am 10.03.2019 um 04:58 Uhr
aktualisiert am 10.03.2019 um 14:45 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt