weather-image
15°

Oberbürgermeisterwahl nach rechtem Terror in Halle

Halle (dpa) - Überschattet vom Terroranschlag eines Rechtsextremisten wird heute in Halle der Oberbürgermeister neu gewählt. Nach dem Anschlag vom Mittwoch waren viele Wahlkampfaktionen abgesagt worden. «In einer solchen Zeit ist kein Platz für bunten Wahlkampfendspurt», sagte der gemeinsame Kandidat von SPD, Grünen und Linken, der Linken-Abgeordnete Hendrik Lange. Auch der FDP-Politiker Andreas Silbersack, der von der CDU unterstützt wird, passte seinen Wahlkampf an. Die Gesellschaft müsse jetzt in aller Konsequenz gegen Rechtsextremismus vorgehen.

veröffentlicht am 13.10.2019 um 01:19 Uhr
aktualisiert am 13.10.2019 um 08:30 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt