weather-image
-2°

Niederländischer Außenminister tritt nach Putin-Lüge zurück

Den Haag (dpa) - Der niederländische Außenminister Halbe Zijlstra ist nach einer Lüge über ein Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zurückgetreten. Der rechtsliberale Minister teilte seine Entscheidung dem Parlament in Den Haag mit. Zijlstra hatte erklärt, er habe 2006 von Putin gehört, wie dieser seine Pläne eines «Groß-Russlands» darlegte. Auf Grundlage der vermeintlichen Äußerungen von Putin hatte Zijlstra vor der Aggression Russlands gewarnt. Am Montag musste er gegenüber der Tageszeitung «De Volkskrant» zugegeben, dass er über das Treffen gelogen hatte.

veröffentlicht am 13.02.2018 um 17:24 Uhr
aktualisiert am 14.02.2018 um 00:45 Uhr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare