weather-image
22°

Nach Maduro-Kritik: Generalstaatsanwältin abgesetzt

Caracas (dpa) - Im sozialistischen Venezuela verschärft die Regierung von Präsident Nicolás Maduro nach der faktischen Entmachtung des Parlaments die Gangart gegen Kritiker. Generalstaatsanwältin Luisa Ortega Díaz wurde von ihren Aufgaben entbunden. Dies entschied die neue Verfassungsgebende Versammlung auf Antrag des Obersten Gerichtshofs in ihrer ersten regulären Sitzung in der Hauptstadt Caracas. Die von Maduro initiierte und international scharf kritisierte Versammlung ist mit allen Vollmachten ausgestattet. Es befinden sich aber fast nur Anhänger der Sozialisten in dem Gremium.

veröffentlicht am 05.08.2017 um 18:40 Uhr
aktualisiert am 06.08.2017 um 04:00 Uhr

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare