weather-image
23°

Ministerin: Verdächtiger von Lyon weiter flüchtig

Lyon (dpa) - Nach einer Explosion in Lyon mit mehreren Verletzten wird nach einem Tatverdächtigen gefahndet. Die französische Justizministerin Nicole Belloubet sagte dem Nachrichtensender BFMTV, es sei zu früh zu sagen, ob es sich um einem Terroranschlag handele. Anti-Terror-Spezialisten haben allerdings die Ermittlungen übernommen. Die Regierung sei «äußerst schockiert» über die Tat in Lyon, sagte Belloubet. Die Explosion hatte sich am frühen Abend im Zentrum der Stadt ereignet. Mindestens acht Menschen wurden verletzt.

veröffentlicht am 24.05.2019 um 22:53 Uhr
aktualisiert am 25.05.2019 um 08:00 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?