weather-image
×

Mindestlohn könnte unter 10 Euro bleiben

Berlin (dpa) - Der Mindestlohn könnte auch im kommenden Jahr bei unter 10 Euro bleiben. Entsprechende Berechnungsgrundlagen liegen der Mindestlohnkommission vor, die alle zwei Jahre die Anpassung der Lohnuntergrenze vorschlägt, berichtet die dpa aus Kommissionskreisen. Die «Wirtschaftswoche» hatte das zuvor gemeldet. Demnach könnte 2021 der Mindestlohn von 9,35 Euro auf 9,82 Euro steigen. Eine Grundlage für die Entscheidung über die künftige Mindestlohnhöhe sind die Tariferhöhungen in den vergangenen beiden Jahren.

veröffentlicht am 14.02.2020 um 16:46 Uhr
aktualisiert am 14.02.2020 um 23:00 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt