weather-image

Mindestens 235 Menschen bei Anschlag in Ägypten getötet

Kairo (dpa) - Bei einem der schwersten Anschläge der vergangenen Jahre in Ägypten sind mindestens 235 Menschen getötet worden. Das berichtet das staatliche Fernsehen. Wie es aus Sicherheitskreisen hieß, legten Angreifer zunächst mehrere Sprengsätze rund um die Al-Rawdah-Moschee und zündeten sie, als die Gläubigen nach dem Freitagsgebet herauskamen. Anschließend hätten sie auf Flüchtende geschossen. Bei dem Gotteshaus soll es sich um eine Moschee eines Sufi-Ordens handeln. Auf dem Sinai kommt es immer wieder zu Terror-Angriffen eines Ablegers der Terrormiliz IS.

veröffentlicht am 24.11.2017 um 17:40 Uhr
aktualisiert am 25.11.2017 um 03:15 Uhr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare