weather-image

Mieterbund: Grundsteuer nicht länger auf Mieten umlegen

Berlin (dpa) - Kurz vor einem Bund-Länder-Spitzentreffen zur Reform der Grundsteuer hat der Deutsche Mieterbund verlangt, die Steuer nicht länger auf die Mieter abzuwälzen. «Die Grundsteuer ist eine Eigentumssteuer. Sie muss von allen Eigentümern bezahlt werden, auch von Vermietern», mahnte Mieterbund-Direktor Lukas Siebenkotten. Es müsse gesetzlich klargestellt werden, dass die Grundsteuer nicht länger an die Mieter durchgereicht werde. Morgen will Bundesfinanzminister Olaf Scholz mit Länderkollegen über die Reform der Grundsteuer sprechen.

veröffentlicht am 13.01.2019 um 09:45 Uhr
aktualisiert am 13.01.2019 um 16:45 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt