weather-image
25°

Lage in Waldbrandgebieten in Portugal entspannt sich

Lissabon (dpa) - Der verheerende Waldbrand an der Algarve im Süden Portugals hat am siebten Tag deutlich an Intensität verloren. Es gebe «keine aktiven Feuerfronten mehr», teilt der portugiesische Zivilschutz mit. Der Kampf sei aber noch nicht vorbei, ein Wiederaufleben der Flammen könne noch nicht ausgeschlossen werden. Der Brand in der bergigen Gegend um die Kleinstadt Monchique hat bereits knapp 235 Quadratkilometer Pinien- und Eukalyptuswald zerstört, diese Fläche ist größer als die Stadt Düsseldorf. Die Verletztenzahl erhöhte sich auf 32, darunter 19 Feuerwehrmänner.

veröffentlicht am 09.08.2018 um 21:57 Uhr
aktualisiert am 10.08.2018 um 06:15 Uhr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare