weather-image
16°

Koalition einigt sich auf CO2-Preis und Entlastungen

Berlin (dpa) - Für mehr Klimaschutz in Deutschland soll ein CO2-Preis Benzin und Diesel, Heizöl und Erdgas verteuern. Darauf haben sich die Spitzen von Union und SPD geeinigt, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Koalitionskreisen. Der Start der Bepreisung des klimaschädlichen Kohlendioxids soll 2021 beginnen, auf einem niedrigen Einstiegsniveau. Zunächst sollen Benzin und Diesel um etwa 3 Cent je Liter verteuert werden, bis 2026 dann weiter auf 9 bis 15 Cent je Liter. Die Koalition einigte sich im Gegenzug auch auf Entlastungen. So soll die Pendlerpauschale ab 2021 angehoben werden.

veröffentlicht am 20.09.2019 um 13:55 Uhr
aktualisiert am 20.09.2019 um 19:00 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt