weather-image

Klimaforscher kritisiert IOC, Fifa und DFB

Berlin (dpa) - Der Klimaforscher und Meeresmeteorologe Mojib Latif hat die internationalen Sportverbände wegen ihres klimaschädlichen Verhaltens kritisiert. «Das gilt im Übrigen auch für den DFB, da kommt gar nichts», sagte er der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung». Der Professor aus Kiel nannte Beispiele: «2014 ein Fußball-WM-Stadion im Amazonas; die Fußball-WM 2022 in klimatisierten Stadien in Qatar, weil es ansonsten viel zu heiß wäre; 2024 Surf-Wettkämpfe in Tahiti, obwohl die Olympischen Spiele ins 15 000 Kilometer entfernte Paris vergeben worden sind.»

veröffentlicht am 14.01.2020 um 07:55 Uhr
aktualisiert am 14.01.2020 um 12:45 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt