weather-image

Kinderärzte unterstützen geplante Masern-Impfpflicht

Berlin (dpa) - Die Kinderärzte unterstützen die geplante Impflicht gegen Masern in Kitas und Schulen. «Alle Kinder sollten gegen Masern geimpft werden, weil das ihr Leben schützt», sagte Hans-Iko Huppertz, Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin, der dpa. Dass künftig ein gewisser Zwang da ist, sei sicherlich gerechtfertigt. Der Bundestag berät heute erstmals über die geplante Masern-Impfpflicht. Den Plänen zufolge müssen Eltern ab März 2020 vor Aufnahme ihrer Kinder in Kitas oder Schulen nachweisen, dass diese geimpft sind.

veröffentlicht am 18.10.2019 um 05:49 Uhr
aktualisiert am 18.10.2019 um 12:15 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt