weather-image
19°

Kenia wählt neuen Präsidenten - Beobachter befürchten Gewalt

Nairobi (dpa) - In einem angespannten Klima wählt Kenia heute unter anderem einen neuen Präsidenten. Nach einem harten Wahlkampf zwischen Staatschef Uhuru Kenyatta von der Jubilee Partei und seinem Herausforderer Raila Odinga vom Parteienbündnis Nasa haben sich rund 19,6 Millionen Kenianer für die Wahl registrieren lassen. Die beiden Politiker liegen in jüngsten Umfragen Kopf an Kopf. Beobachter befürchten, dass es zu gewaltsamen Zwischenfällen kommen könnte. Bei der vorletzten Wahl 2007 wurden mehr als 1000 Menschen getötet.

veröffentlicht am 08.08.2017 um 00:54 Uhr
aktualisiert am 08.08.2017 um 11:15 Uhr

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare