weather-image
23°

Jubel in Äthiopien über Friedensnobelpreis für Abiy Ahmed

Addis Abeba (dpa) - Die Vergabe des diesjährigen Friedensnobelpreises an den äthiopischen Ministerpräsidenten Abiy Ahmed ist in seiner Heimat mit Jubel aufgenommen worden. Das ist eine wohlverdiente Anerkennung, erklärte der prominente Aktivist Jawar Mohamed der dpa. Der Bürgermeister der Hauptstadt Addis Abeba, Takele Uma, nannte den Preis eine Anerkennung für «Frieden, Versöhnung und harte Arbeit». Abiy Ahmed erhielt den Preis vor allem für seine Initiative zur Lösung des Grenzkonflikts mit dem äthiopischen Nachbarland Eritrea.

veröffentlicht am 11.10.2019 um 14:24 Uhr
aktualisiert am 11.10.2019 um 20:00 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt