weather-image
×

Inzwischen mehr als 100 Virus-Tote in China

Peking (dpa) - Die Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus hat inzwischen mehr als 100 Menschen in China das Leben gekostet. Wie das Staatsfernsehen berichtet, gibt es allein in der besonders schwer betroffenen Provinz Hubei 24 neue Todesopfer. Damit sind landesweit mindestens 104 Tote bestätigt. Die Gesamtzahl der bekannten Erkrankungen ist auf über 4000 gestiegen. Inzwischen gibt es auch den ersten nachgewiesenen Fall in Deutschland. Es handelt sich um einen Mann aus dem Landkreis Starnberg in Bayern, der sich infiziert habe, teilte das Gesundheitsministeriums in München mit.

veröffentlicht am 28.01.2020 um 02:48 Uhr
aktualisiert am 28.01.2020 um 12:15 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt