weather-image
25°

Großeinsatz bei Dresden - Verdächtiger tot

Königsbrück (dpa) - Der mutmaßliche Gewalttäter, der sich bei Königsbrück in der Nähe von Dresden verschanzt hatte, ist tot. «Unsere Einsatzkräfte haben einen Raum betreten und den Tatverdächtigen leblos aufgefunden», schrieb die Polizei Sachsen auf Twitter. «Wir gehen von Suizid aus.» Der 33-jährige ehemalige Bundeswehrsoldat steht unter Verdacht, seine 75-jährige Nachbarin umgebracht zu haben. Zunächst hatte die «Bild» (online) darüber berichtet.

veröffentlicht am 14.05.2018 um 22:27 Uhr
aktualisiert am 15.05.2018 um 07:30 Uhr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare